Eine Stimme haben

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Menschen, die laut sind auch gehört werden. Dabei tragen diese oft außer Lärm gar nichts sinnvolles zur Diskussion bei. Dagegen sind meist die Stillen, Leisen diejenigen, die wirklich etwas zu sagen haben, aber ihre Stimme nicht finden.

Wir lassen uns so gerne täuschen von den lauten Menschen, die eine Welle machen und damit einen gleich mitreißen. Aber das laute, überzeugende Auftreten und die vielen Worte täuschen über die Tatsache hinweg, dass es an Substanz fehlt. Viele kompensieren damit ihr mangelndes Selbstbewusstsein, ihre vermeintlich Inkompetenz und ihre Angst nicht gesehen zu werden. Hört man genauer hin, merkt man ganz schnell, dass hinter den vielen schönen Worten gar nichts steckt.

Als zurückhaltender Mensch fühlt man sich schnell eingeschüchtert von diesem lauten Auftreten. Aber auch du hast eine Stimme und jeder von uns hat etwas zu sagen. Wir zweifeln oft, ob wir überhaupt etwas zu sagen haben, ob es wert genug ist mitzuteilen. Und allzu oft befinden wir es als nicht würdig in die Welt hinausgetragen zu werden. Warum zensieren wir uns selbst?

Wenn man es nicht gewohnt ist seine Stimme zu erheben, dann fällt es einem sehr schwer dies zu tun. Aber es ist so wichtig sich mitzuteilen. Ob im Beruf, in der Familie oder unter Freunden. Nur wenn wir uns mitteilen, können wir uns einbringen, werden gehört und können etwas verändern. Gerade in unserer heutigen lauten Welt, in der Menschen in wichtige gesellschaftliche Positionen kommen nur weil sie laut sind und es schaffen eine riesige Welle zu machen, ist es um so wichtiger, dass die stillen Menschen ihre Stimme finden.

Natürlich kann man im Stillen daran arbeiten die Welt um sich herum zu verändern. Aber wenn wir unsere Ideen und unser Handeln nicht nach außen tragen, werden sie nie gesehen und unsere Bemühungen etwas zu bewirken bleiben auf unseren engen Umkreis beschränkt. Wenn wir hingegen mutig werden und unsere Stimme erheben, über unseren Schatten springen und sichtbar werden, dann können wir andere inspirieren und unsere Ideen in die Welt hinaustragen. Dazu müssen wir nicht laut werden. Wir können auch mit leisen Worten an der richtigen Stelle etwas bewirken. Wir müssen nur anfangen uns mitzuteilen und anderen zeigen, dass wir eine Stimme haben.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.